3A biogas

Das 3A-biogas Verfahren für festen Bioabfall ist eine technologische Kombination von Kompostierung und Fermentierung. Besuchen sie die Website des internationalen Projektes.

Ingenieurbüros

Mitglied des Fachverbandes

Die „Bioenergie Neukirchen an der Vöckla eGen“ ist die erste Anlage, die mit der Fa. Müller Abfallprojekte GmbH einen Vertrag zur Verwertung von Holzasche in der Landwirtschaft unterzeichnet hat!
Wir gratulieren der Bioenergie Neukirchen zu diesem Schritt und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit in den kommenden Jahren!
Falls auch Sie Interesse an einer Verwertung von Holzasche haben, freuen wir uns auf Ihren Anruf!

Teilnehmer für Müller Abfallprojekte GmbH: Ing. Hannes Stockinger

Der Bogen der Vortragenden spannte sich von HCB über Mykotoxine zu den Herausforderungen in der Zukunft! Unter der Annahme, dass 1 Gramm einer Substanz verdünnt im Bodensee noch einen Analysewert von 1 Nanogramm ergibt, wird man in Zukunft sehr viele Substanzen in verschiedenen Medien finden! Die Herausforderung wird sein, abzugrenzen ab wann Stoffe in der Umwelt zur Gesundheitsgefährdung für Boden, Mensch und Tier werden können. Dabei ist wesentlich wie die Grenzwerte festgelegt werden, dazu gibt es verschiedene Verfahren.
Ebenso sollte in Zukunft beim Zubereiten von Speisen mehr bedacht auf verschiedene Verfahren gelegt werden zB.: entstehen bei jeglicher Bräunung Acrylamide die krebserregend sind!

Internetlink: Science Talk mit Prof. Rudolf Krska https://www.youtube.com/watch?v=fHVWQ3G-yPc

Thema: Nährstoffe - Grundlagen der Pflanzenproduktion - Herausforderungen für die Landwirtschaft
Teilnehmer: Ing. Christian Achleitner, Ing. Bernhard Mayr, Johann Oberhummer, Hans Gebetsroither

Nährstoffe sind die Grundlage der Pflanzenproduktion. Entscheidend, neben einer ausreichenden Menge, ist das Speichervermögen des Bodens sowie die Fähigkeit der Pflanzen, diese Nährstoffe optimal aufzunehmen und zu verwerten. Dabei spielen der Zustand des Bodens und insbesondere die Verfügbarkeit von Wasser eine zentrale Rolle. Bei der diesjährigen Boden.Wasser.Schutz.Tagung wurde dieser Themenbereich von namhaften Experten und Praktikern aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet.

Eröffnet wurde diese Veranstaltung von LAbg. Ulrike Schwarz sowie von Agrarlandesrat Max Hiegelsberger!

Die Vortragsunterlagen sind unter folgendem Link abrufbar: http://www.bwsb.at/?+Aktuelles+&id=2500,,1783343,5490

Thema: Aktuelle Ergebnisse pflanzenbaulicher Versuche in Oberösterreich
Teilnehmer für Müller Abfallprojekte GmbH: Ing. Christian Achleitner, Ing. Bernhard Mayr

Auch heuer stürmten am 30.11.2015 wieder viele Landwirte zum „Pflichttermin für alle Ackerbauern“ ins Agrarbildungszentrum Lambach. Die Ackerbautagung ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Landwirtschaftskammer OÖ, des abz Lambach und der Fachzeitschrift „Der fortschrittliche Landwirt“, die dazu einen Tagungsband herausgegeben hat. Wie jedes Jahr erfährt man auf dieser Veranstaltung aktuelle und vor allem praxisbezogene Erfahrungsberichte in den Bereichen Düngung, Pflanzenschutz, Saatdichteversuche und Sortenwahl.

Der Tagungsband steht unter www.bwsb.at als Download zur Verfügung.

Teilnehmer für Müller Abfallprojekte GmbH: Ing. Christian Achleitner

Am 30.11.2015 fand das LFI Seminar in der BBK Wels statt. Der 1. Teil beschäftigte sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen für Landwirte. Jeder Betriebsführer hat bestimmte Gesetze wie z.B. CC-Verpflichtungen, Nitratrichtlinie 2012, usw. einzuhalten. In weiterer Folge wurde das neue ÖPUL Programm durchleuchtet und speziell auf die Maßnahme "Vorbeugender Gewässerschutz auf Ackerflächen (GW 2020) und deren Förderungsvoraussetzungen" eingegangen. Der nächste Schwerpunkt handelte über gewässerschonenden Pflanzenschutz. Jeder Pflanzenschutzmitteleinsatz muss dokumentiert werden. WAS? WANN? WO? WIEVIEL? Die Handelsbezeichnung, die betroffene Kultur, das Feldstück, die Menge und das Datum sind aufzuzeichnen.
Der 2. Teil dieser Veranstaltung handelte über den Boden (Bodenaufbau, Bodenarten, Bodenstruktur,..), Zwischenfruchtanbau, Erosionsschutz, Bodenuntersuchungsmethoden und den Untersuchungsparametern für das GW 2020.

Alle Vortragsunterlagen liegen bei uns im Büro auf. Wir beraten Sie gerne über die verschiedenen ÖPUL-Maßnahmen und den Förderungsvoraussetzungen für das GW 2020!

Copyright mueller-umwelttechnik gmbh © 2013. All Rights Reserved.